Direkt zum Hauptbereich

Paper Prince

 

 

Buchinfo:

Titel: Paper Prince - Das Verlangen
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Seitenzahl: 368
 

Klappentext:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

 
 

Meine Meinung:


Ganz einfach! Das Buch war trocken. Ging zwar schnell runter, aber war nicht besonders schmackhaft. Ich dachte eigentlich, dass Ellas Verschwinden spektakulärer beschrieben wird und dass Reed vielleicht viel aufgebrachter ist, wenn er sie doch so sehr liebt und nicht einfach nur unausstehlich ist und Leute schlägt.
Ella kommt dann ziemlich schnell zurück, straft Reed mit ein paar Wochen Wartezeit und alles ist wieder gut. Dies paar Wochen werden umfangreich beschrieben und unwichtige Details werden auf einmal zur Haupthandlung. Das ist alles, um was es im zweiten Band geht und bis auf das Ende, das zum Teil auch vorhersehbar war, fand ich das Buch wirklich langweilig. Es ist immer wieder schade so eine Kritik veröffentlichen zu "müssen", aber ich soll ja meine eigene Meinung sagen und die fällt eben so aus.

 

Fazit:

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 


Kommentare