Direkt zum Hauptbereich

Magic Academy - Die Prüfung



Magic Academy - Die Prüfung
von Rachel E. Carter
Verlag: cbj Jugendücher
Preis: 9,99€
3/5
 
 
 
 
„Jemanden zu wollen, ist leicht. Das bedeutet noch lange nicht, dass man denjenigen auch liebt.“

 Traue niemals einem Prinzen …

Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ...
 

Meine Meinung:

Durchwachsen. Der Höhepunkt? Wenn ihn jemand gefunden hat, gib mir bitte Bescheid, damit ich ihn suchen kann, was jetzt hart klingt, aber eben meine Meinung ist. Beginnen wir jedoch am Anfang. Der Einstieg in die Handlung viel mir zugegebenermaßen sehr leicht, allerdings geht es vom Inhalt her nur darum, dass Ryiah die ganzen Jahre mal gut mal schlecht übersteht. Als es dann hieß „In den ganzen 4 Jahren ihrer Ausbildung“, habe ich dann auch mal gemerkt, dass es überhaupt nicht mehr um das zweite Jahr geht, sondern die Lehrlinge sich schon fast am Ende ihrer Zeit an der Academy befinden. Details sind kaum vorhanden und teilweise liegt ein Zeitsprung von einem halben Jahr vor, wobei, wie ich finde, der ganze Kontext verloren geht und es so rüberkommt, als ob die Autorin diesen Lebensabschnitt der Protagonistin so schnell wie möglich hinter sich lassen möchte. Die Liebesgeschichte entwickelte sich in eine völlig andere Richtung als erwartet, die mich teilweise echt geschockt hat, aber irgendwie auch das Highlight der Story ist.
Fazit: Kein Highlight oder „Must – Have“, aber eine willkommene Lektüre für zwischendurch.



Kommentare